Direkt zum Inhalt

Tourismus für alle

Icon Tourismus für alle

Tourismus für alle

 

Urlaub und Erholung ist allen Menschen ein Bedürfnis. Doch für viele Menschen mit einer Behinderung ist es nur sehr schwer oder gar nicht möglich zu verreisen.

Mehr als eine Milliarde Menschen gelten laut einer 2011 veröffentlichen Studie der Weltgesundheitsorganisation und der Weltbank als behindert. Das sind 15 Prozent der Weltbevölkerung. Knapp 50 Millionen sind es in der EU. Denkt man an Menschen mit vorübergehenden Beeinträchtigungen – etwa nach einem Unfall oder einer Operation –, wird schnell deutlich, dass sehr viele Reisende auf Hindernisse stoßen können.

Zudem werden wir Menschen immer älter. Wir alle also. Unsere Reiselust und Neugier auf die Welt werden deshalb nicht geringer, aber das Unterwegs-Sein wird mühsamer. Die Zahl der Reisenden mit Einschränkungen steigt. Die Schaffung von Barrierefreiheit auch im touristischen Bereich ist eine wichtige gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Aufgabe. Nicht zuletzt ist die (Weiter-)Entwicklung eines barrierefreien Angebots eine Chance für die Tourismuswirtschaft, ein größeres Gästesegment anzusprechen.