Direkt zum Inhalt

Der Naturfreunde Klimafonds – Mein Beitrag zur Klimagerechtigkeit

Die Beitragszahlungen fließen zu 100 % in konkrete Maßnahmen vor Ort, welche die Folgen des Klimawandels mildern und/oder zum Klimaschutz beitragen.

Aktuell wird das Projekt „Bäume für die Zukunft“ in Senegal/Gambia unterstützt. Wie alle Länder im Bereich der Sahelzone sind auch Senegal und Gambia mit dramatischen Auswirkungen des Klimawandels konfrontiert. Immer weniger Niederschläge sowie die Rodung von Wäldern und Baumbeständen führt zu einer massiven Verschlechterung der Böden und damit zu einer Zerstörung der Lebensgrundlage der Bevölkerung, mit der Verarmung und Abwanderung einhergehen.

Ein dorf in der Region Koungheul (Senegal)
Ein Dorf in der Region Koungheul (Senegal)

Das Projekt „Bäume für die Zukunft“ wird durch die Naturfreunde Senegal in enger Kooperation mit den Naturfreunden Gambia umgesetzt. In der Region zwischen Koungheul (Senegal) und Janjanbureh (Gambia) werden in mehreren Dörfern insgesamt 900 Obstbäume gepflanzt, in die Obhut von Familien und Schulen übergeben und durch Zäune vor Weidetieren geschützt.